No results

Rezepte

Pastinaken-Selleriesuppe mit Thymian und Würstchen

Pastinaken-Selleriesuppe mit Thymian und Würstchen

Zugegeben: Pastinaken kennt man in der Küche vor allem als Hauptbestandteil von Babynahrung. Dabei ist das unscheinbare Wurzelgemüse eigentlich kulinarisch ziemlich verkannt! Die milden, leicht süßlich schmeckenden Wurzeln sind nicht nur wahre Aromabomben, sie ist auch richtig gesund!

Die Pastinake enthält wertvolle Vitamine und Mineralstoffe und macht aufgrund ihres hohen Gehalts an Kohlenhydraten lange satt. Übrigens: die Ähnlichkeit der Pastinaken mit der Petersilienwurzel kommt nicht von ungefähr. Die beiden haben auch botanisch einiges gemeinsam.

Pastinakensuppe hat meistens einen sehr milden, süßlichen und zarten Geschmack. In dieser Variante stellen wir der milden Wurzel daher den kräftigeren Sellerie und Kartoffeln zur Seite, die aus der schlichten Pastinakensuppe eine sättigende und mollige Hauptmahlzeit machen. Ergänzt mit würzigem Thymian und ein paar Würstchen gerät sie so zu einer wunderbaren, glücklich machenden Wintermahlzeit.

Pastinaken-Selleriesuppe mit Thymian und Würstchen

Zutaten:

  • 300 g Pastinaken
  • 200 g Knollensellerie
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 Zweige Thymian
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 50 ml Schlagobers
  • 2 Frankfurter Würstchen
  • LAND LEBEN Backerbsen zum Garnieren

Zubereitung:

Die Pastinaken, die Kartoffel und den Sellerie waschen, schälen und würfeln.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

Das Öl in einem großen Suppentopf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen.

Pastinaken, Kartoffeln und Sellerie zugeben und kurz mitrösten, dann mit der Brühe aufgießen, die Thymianzweige zugeben und rund 20 Minuten köcheln lassen.

Die Thymianzweige entfernen und die Suppe gemeinsam mit dem Schlagobers fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Würstchen in Scheiben schneiden und in die Suppe geben. Den Suppentopf noch einmal auf den Herd stellen und die Würstchen bei kleiner Hitze gar ziehen lassen.

Die Suppe mit Thymianzweigen und Backerbsen anrichten und servieren.