No results

Ein Stück Heimat

Essen wie auf der Alm

Ein frisches Bauernbrot aus dem Ofen, Schwammerl mit Knödel oder aber der berühmte Topfenschmarren, nirgends schmeckt es so gut, wie auf einer Holzbank vor einer Almhütte. Catrin hat für euch 2 köstliche Schmankerln, die direkt von der Alm kommen könnten kreiert.

Knödel mit Schwammerlsauce

Zutaten Für die Knödel:

  • 1 große Zwiebel
  • Öl zum Anbraten
  • 180 g Land Leben Semmelwürfel
  • 4 Eier {Größe M}
  • 200 ml Milch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 75 g Mehl
  • 2 EL Stärke
  • Salz & Pfeffer

Für das Gulasch:

  • 850 g Eierschwammerl
  • 1 große oder 2 mittlere Zwiebeln
  • ein guter Schuss Öl
  • ¾ TL Paprikapulver
  • 250 g Sauerrahm
  • 250 ml Schlagobers
  • Salz & Pfeffer
  • Optional: eine Prise Chili gemahlen
  • 4 EL Petersilie (gehackt)

 

Zubereitung:

Für die Semmelknödel: Die Zwiebel schälen, fein hacken und kurz in Öl anschwitzen. Die Semmelwürfel in eine Schüssel geben, warme Milch und die Eier hinzufügen. Die Petersilie hacken und ebenso dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl und Stärke dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zu einer Masse verkneten. Wasser mit etwas Salz aufkochen und sieden lassen. Mit feuchten Händen Knödel formen und diese im siedenden Wasser für 10 Minuten ziehen lassen. Danach mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen.

Für das Schwammerlgulasch: Die Schwammerl putzen, größere Eierschwammerl halbieren oder in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln im Öl glasig dünsten, die Eierschwammerl hinzugeben und einige Minuten unter rühren dünsten. Die Flüssigkeit die entsteht abschöpfen und bei Seite stellen. Die Eierschwammerl mit dem Paprikapulver stauben und kurz anrösten. Den Sauerrahm und das Schlagobers dazugeben und die Sauce auf geringer Stufe einige Minuten köcheln lassen. Den Schwammerlsud einrühren und das Schwammerlgulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Topfenschmarren

Zutaten Für den Schmarren:

  • 4 Eier
  • 1 Pkg. Topfen {entspricht 250 g}
  • 2 EL Sauerrahm
  • 4 EL Staubzucker
  • 1 TL Maisstärke
  • 50 g Grieß
  • Saft einer ½ Zitrone
  • Zesten einer ½ Bio Zitrone
  • 1 Schuss Rum
  • 2 EL Butter zum Ausbacken

Für die Brösel:

  • 150 g Land Leben Brösel
  • 2 EL Butter für die Pfanne
  • ¼ TL Zimt
  • 2 EL Zucker
  • Staubzucker zum Garnieren
  • 100 g Preiselbeer Marmelade (zum Garniern)

 

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Für den Schmarren: Die Eier trennen. Eigelb mit dem Topfen und dem Sauerrahm glatt rühren. Staubzucker, Maisstärke und Grieß einrühren. Zitronensaft und Zitronenzesten hinzufügen. Den Teig mit einem Schuss Rum verfeinern. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Den Teig kurz rasten lassen. Butter in einer ofenfesten Pfanne oder einer Backform schmelzen. Die Masse in die Form geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft für 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mit einem Pfannenwender in grobe Stücke reisen.

Für die Brösel: Die Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Vollkorn Brösel mit Zucker und Zimt in die Pfanne geben und unter rühren auf mittlerer Hitze kurz anrösten. (Achtung: verbrennt leicht!)

cookingCatrin
cookingCatrin

cookingCatrin ist ein österreichischer Food- & Lifestylblog. Im kulinarischen Blogazine gibt´s täglich Rezepte, saisonale Dekorationsideen und DIY-Inspirationen. cookingCatrin Neumayer und Lebensgefährte Carletto Ferrari nehmen die Leser mit auf kulinarische Entdeckungsreisen, blicken tief in Omas Kochtopf und lieben die gute Küche dieses Landes. cookingCatrin lautet Motto „Rock die Kuchl“. Kochstudio „die Kuchl“ Klagenfurt. Kochbuch. Echt.Fesch.Gekocht.