No results

Tradition & Leben

Ein Hoch auf den Herbst

Stimmungsvoller Herbsttisch mit Naturmaterialien

Der Herbst ist jene Jahreszeit, die uns mit den reichsten Schätzen der Natur bedenkt. Die Erntezeit steht an, Kürbisse in allen Farben und Formen schmücken Garten, Topf und Tisch, die Blätter färben sich golden, die Tage werden kürzer und zu Erntedank werden die Schätze der Erde, Felder und Bäume gesegnet.

In diese buntesten alle Jahreszeiten ist es besonders einfach, den Reichtum der Natur zu einer stimmungsvollen Tischdekoration zu arrangieren – schließlich liegen deren Hauptdarsteller sprichwörtlich vor der Haustüre! Bunte Blätter, morsches Holz, frisches Moos, und zierliche Kürbisse in den verrücktesten Formen lassen sich etwa wunderbar zu einem kreativen Tafelschmuck kombinieren. Aus Moos ist im Handumdrehen ein natürlicher Tischläufer arrangiert, der mit rotschimmerndem Laub gespickt und mit kleinen Zierkürbissen bekrönt wird. Wer sie beim Waldspaziergang gefunden hat, der akzentuiert diesen mit ein paar Bucheckern, Eicheln oder Kastanien und holt so den rauschenden Herbstwald direkt an den Familientisch. Oder soll lieber der Reichtum der Felder zelebriert werden? Auch rotbackige Äpfel, Ähren, Nüsse und junge Birnen machen sich ganz wunderbar an einer Herbst-Tafel und spielen dann im besten Falle auch beim Herbstmenü eine Hauptrolle. Bei so viel bunter Pracht darf das Tafelservice dafür etwas schlichter ausfallen. Weißes Porzellan ist ein wandelbarer Klassiker und bildet die perfekte „Leinwand“ für die Herbstfarben, die den Esstisch akzentuieren.

Zusammen mit natürlichen Holz und griffiger Tischwäsche aus Leinen ergibt sich so im Handumdrehen ein Festtagstafel, die den herbstlichen Reichtum der Natur wunderbar widerspiegelt. Kombiniert man dazu noch ein paar Kerzen, passende Servietten herbstliche Blumen wie Hortensien, Chrysanthemen oder Astern und die nette Gesellschaft guter Freunde und der Familie entsteht so eine Tischgesellschaft, mit der sich der Herbst wahrlich gut feiern lässt. Auf die goldenste alle Jahreszeiten!

Die Gute Güte
Caro von der Guten Güte

Caro ist eine "zuagroaste" Salzburgerin und verbringt ihre Freizeit am liebsten damit, die Mozartstadt mit ihren Cafés, Lokalen, Galerien, Events und Menschen zu erkunden und genau darüber schreibt sie auch auf ihrem Blog www.guteguete.at. Wenn sie nicht gerade neue Rezepte ausprobiert, räumt sie vermutlich in ihrer Wohnung an der Salzach herum, sucht nach neuen Rezepten oder Inspirationen oder nervt ihre beiden Katzen.